Suche

Aktuelle Nachrichten

Keine Veranstaltungen verfügbar

29.10.2020

Lokale, nichtchirurgische Therapieoption bei Nierenzellkarzinom

Die partielle Nephrektomie gilt derzeit als Therapie der Wahl für kleine Nierentumoren.
Thermische Ablationsverfahren stellen aufgrund ihrer minimalen Invasivität eine attraktive Alternative dar.

Die thermische Ablation ist ein potenziell kuratives Verfahren. Die lokale Kontrolle hängt, wie bei der Chirurgie, wesentlich von der Erfahrung der Interventionalisten ab. Die minimalinvasive, perkutane, thermische Ablation ist eine sichere Behandlungsoption für Patientinnen und Patienten mit RCC im Stadium T1a (≤ 4 cm Durchmesser) mit ausgezeichneten Langzeitergebnissen.
Prospektive Untersuchungen zum direkten Vergleich der Ablationsmodalitäten sowie zum Vergleich von ablativen Techniken mit chirurgischen Verfahren wären wünschenswert.

weiterlesen (pdf).
Quelle: krebs:hilfe!

zurück zur Übersicht

Universitätsklinik für Radiologie, Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck