Suche

aktuell sind keine News verfügbar

Keine Veranstaltungen verfügbar

  • Qualitative und quantitative 2D- und 3D- Struktur- und Dichteanalysen trabekulärer Knochen (siehe Eckstein et al. 2007, Lochmüller et al. 2008)

Allgemeine Referenzen:

Bouxsein ML; Boyd SK; Christiansen BA; Guldberg RE; Jepsen KJ; Müller R (2010)
Guidelines for assessment of bone microstructure in rodents using micro-computed tomography.
J Bone Miner Res 25 (7), S. 1468- 1486.
Dempster DW; Compston JE; Drezner MK; Glorieux FH; Kanis JA; Malluche H; Meunier PJ; Ott SM; Recker RR; Parfitt AM (2013)
Standardized nomenclature, symbols, and units for bone histomorphometry: A 2012 update of the report of the ASBMR Histomorphometry Nomenclature Committee.
J Bone Miner Res 28 (1), S. 2- 17.

  • Midshaft- Analysen langer Röhrenknochen bei Nagern
  • Kallus- Quantifizierung für Frakturheilungsmodelle bei Nagern
  • Darstellung und Quantifizierung der Knochenneubildung in Defektheilungsmodellen bei Nagern
  • Darstellung und Quantifizierung der abdominellen, subkutanen und viszeralen Fettmasse bei Mäusen

Allgemeine Referenzen:

Judex S; Luu Y; Ozcivici E; Adler B; Lublinsky S; Rubin C (2010)
Quantification of adiposity in small rodents using micro- CT.
Methods 50 (1), S. 14- 19

  • Hochauflösende 3D- Analyse der „Total body composition“ bei Mäusen (bone mass, fat mass, lean mass) analog Maus- DXA (dort ist lediglich eine 2D- Analyse mit deutlich niedriger Auflösung möglich)
  • Darstellung und quantitative Analyse von Extremitäten- Querschnitten (Knochen, Muskulatur, Fett, Haut)
  • Darstellung und Quantifizierung von Weichteilverkalkungen innerer Organe, Blutgefäße und arterieller Gefäßplaques

 

3D- Darstellung der subkutanen und viszeralen Fettmasse

 

weiterlesen

 

Universitätsklinik für Radiologie, Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck