Suche

Aktuelle Nachrichten

Veranstaltungen

Core Facility Micro-Computertomographie (CT)

Das Micro (µ) - CT ermöglicht die Erzeugung hochauflösender Schnittbilder von Präparaten und Kleintieren (auch in vivo) mithilfe von Röntgenstrahlung.

Der maximale Objektdurchmesser beträgt 38 mm, die maximal erreichbare Auflösung erreicht dabei ca. 10,5 µm- bei einer mitunter bis zu einigen Stunden dauernden Messzeit pro Objekt. Der sog. "Scout View- Modus" ermöglicht es zudem, hochauflösende Durchleuchtungsbilder zu erstellen.
Der Einsatzbereich des µ- CT erstreckt sich nicht nur über die Messung von Objekten allein, sondern bietet eine Reihe von Weiterverarbeitungsschritten, wie z.B. 3D- Rekonstruktionen mit Videos, Implantat- Kontaktflächenermittlung, Erhebung von Knochendichte- und Strukturparametern, exakte Volumetrierungs- und Vermessungsaufgaben bzw. Belastungssituationen mittels Finite Element Simulation. Bei spezifischen Fragestellungen entwickeln wir interdisziplinär neue Auswertemethoden und greifen auf Kontrastmittelmessungen zurück.

weiterlesen

KONTAKT

Universitätsklinik für Radiologie, Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck