Suche

aktuell sind keine News verfügbar

Keine Veranstaltungen verfügbar

Core Facility Micro-Computertomographie (CT)

Das Micro (µ) - CT ermöglicht die Erzeugung hochauflösender Schnittbilder von Präparaten und Kleintieren (auch in vivo) mithilfe von Röntgenstrahlung.

Der maximale Objektdurchmesser beträgt 38 mm, die maximal erreichbare Auflösung erreicht dabei ca. 10,5 µm- bei einer mitunter bis zu einigen Stunden dauernden Messzeit pro Objekt. Der sog. "Scout View- Modus" ermöglicht es zudem, hochauflösende Durchleuchtungsbilder zu erstellen.
Der Einsatzbereich des µ- CT erstreckt sich nicht nur über die Messung von Objekten allein, sondern bietet eine Reihe von Weiterverarbeitungsschritten, wie z.B. 3D- Rekonstruktionen mit Videos, Implantat- Kontaktflächenermittlung, Erhebung von Knochendichte- und Strukturparametern, exakte Volumetrierungs- und Vermessungsaufgaben bzw. Belastungssituationen mittels Finite Element Simulation. Bei spezifischen Fragestellungen entwickeln wir interdisziplinär neue Auswertemethoden und greifen auf Kontrastmittelmessungen zurück.

weiterlesen

oder Artikel als pdf downloaden

KONTAKT

Universitätsklinik für Radiologie, Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck